• facebook

Capalac Heizkörperlack

Schnelltrocknender Alkydharzlack als Zwischen- und Schlusslackierung für grundierte Heizkörper und Rohrleitungen im Innenbereich

    Verwendungszweck

    Als Zwischen- und Schlusslackierung für grundierte Heizkörper und Rohrleitungen von Warmwasserheizungsanlagen im Innen­bereich.

    Eigenschaften

    • Sehr leicht verarbeitbar
    • Schnell trocknend
    • Sehr gut deckend, hohe Kantenabdeckung
    • Hohe vergilbungsbeständigkeit im Bereich von Warmwasserheizungssystemen <90○C
    • Sehr guter Verlauf
    • Sehr hohe Schlag- und Stossfestigkeit
    • Beständig gegen haushaltsübliche Reinigungsmittel und kurzzeitig gegen schwache Säuren und Laugen

    Materialbasis

    Alkydharz.

    Verpackung/Gebindegrößen

    5 l

    Farbtöne

    Weiss / Ral 9010

    Hinweis: Bei hellen Farbtönen und weiss kann es durch mangelnden Lichteinfluss (UV Strahlung) und Chemische Einflüsse wie z.B. Ammoniakdämpfe aus Reinigungsmitteln, Kleb- Anstrich- oder Dichtstoffen zu einer Vergilbung der Lackoberfläche kommen. Diese Vergilbung ist materialtypisch und stellt keinen Produktmangel dar.

    Glanzgrad

    Seidenglänzend

    Lagerung

    Kühl
    Gebinde dicht verschlossen halten.

    Dichte

    ca. 1,35 g/cm3

    Geeignete Untergründe

    Grundierte Heizkörper und Rohrleitungen von Warmwasserheizungsanlagen. Bei fehlender werkseitiger Grundierung muss ein Grundanstrich mit Capalac AllGrund ausgeführt werden.

    Untergrundvorbereitung

    Oberflächen anschleifen und reinigen.

    Auftragsverfahren

    Hinweise für den Spritzauftrag:
    Ø Düse Druck Verdünnung DIN 4 mm Konsistenz 
    Hochdruck 1,5–2,0 mm 2–4 bar 5–15 Vol.-% 30-50 sec.
    Niederdruck 1.5 mm 0.2-0.5 bar 5-20 Vol.-% 30-40 sec.
    Airless 0.23-0.28 inch 180–200 bar Lieferviskosität

    Verarbeitung:
    Vor Gebrauch gut aufrühren. Bei Bedarf mit Caparol AF-Verdünner (aromatenfrei) oder mit Kunstharz-Verdünner verdünnen. Capalac Heizkörperlack kann gestrichen, gerollt oder gespritzt werden.

    Beschichtungsaufbau


    Grundierung Zwischenbeschichtung Schlussbeschichtung
    unbeschichtete Heizkörper Capalac AllGrund
    (bis 100 °C)
    Capalac
    Heizkörperlack
    Capalac
    Heizkörperlack
    industriell grundierte/lackierte Heizkörper Disbon 481
    EP-Uniprimer

    (bis 100 °C)

    Verbrauch

    Streichen Rollen Spritzen
    Hochdruck Airless/Aircoat
    Verbrauchsmenge ml/m2 80–110 70–90 90 100

    Die Verbrauchswerte sind Anhaltswerte, die je nach Untergrund und Untergrundbeschaffenheit abweichen können. Exakte Verbrauchswerte sind nur durch vorherige Probebeschichtungen zu ermitteln.

    Verarbeitungsbedingungen

    Material-, Umluft- und Untergrundtemperatur:
    Mind. 5 °C

    Trocknung/Trockenzeit

    Bei 20 °C und 65 % relativer Luftfeuchtigkeit. staubtrocken griffest überstreichbar überspritzbar
    nach Stunden ca 0.5 ca. 4-6 24 24

    Bei niedrigen Temperaturen und erhöhter Luftfeuchtigkeit verzögert sich die Trocknung.

    Werkzeugreinigung

    Nach Gebrauch mit Testbenzin bzw. Terpen­tin­ersatz.

    Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

    Entzündlich.
    Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen.
    Kann in Ge­wässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
    Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Behälter dicht geschlossen an einem gut ge­lüfteten Ort aufbewahren.
    Von Zünd­quellen fern­hal­ten – Nicht rauchen. Dampf/Aerosol nicht ein­atmen. Berührung mit den Augen und der Haut ver­meiden.
    Nicht in die Kanali­sation/ Gewässer oder ins Erdreich ge­langen lassen. Bei unzu­reichender Belüftung Atemschutz­gerät anlegen. Nur in gut gelüfteten Be­reichen verwenden.
    Bei Verschlucken kein Erbrechen herbeiführen. Sofort ärztlichen Rat einholen und Ver­packung oder dieses Etikett vor­zeigen.
    Enthält 2-Butanonoxim – kann allergische Reaktionen her­vorrufen. Nähere Angaben: Siehe Sicherheitsdaten­blatt.

    Entsorgung

    Nur restent­leertes Gebinde zum Recycling geben. Gebinde mit Resten bei einer Sammel­stelle für Altlacke abgeben.

    EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

    dieses Produktes (Kat. A/i): 500 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. 500 g/l VOC.

    Deklaration der Inhaltsstoffe

    Alkydharz, aliphatische Kohlenwasserstoffe, Titandioxid, Silikate, Trocknungsmittel (kobaltfrei), Hautverhütungsmittel, Additive.

    Technische Beratung

    Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren anstrichtechnische Behandlung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Aussendiestmitarbeitern Tücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objekdbezogen zu beraten.

    KundenServiceCenter

    Tel.: 043 399 42 22

    Fax: 043 399 42 23

    E-Mail: info@caparol.ch

    Technische Informationen

  • Technische Information
  • Sicherheitsdatenblätter

  • Sicherheitsdatenblatt