• facebook

Capalac GrundierWeiss

Ventilierende und absperrende Grundierung für Holzbauteile im Aussenbereich für nachfolgende deckende, lösemittelhaltige oder wasserverdünnbare Beschichtungen.

Verwendungszweck

Ventilierende und absperrende Grundierung auf masshaltigen bis nicht masshaltigen Holz­bauteilen im Aussenbereich für nach­folgende Beschichtungen mit Capalac- und Capacryl-Lacken oder Capadur Color Wetterschutz­farbe.

Eigenschaften

  • schnelltrocknend
  • hohe Kantenabdeckung
  • hohes Deckvermögen
  • hohes Diffusionsvermögen
  • hohes Füllvermögen
  • über Kopf verarbeitbar
  • aromatenfrei

Materialbasis

Alkydharz mit aromatenfreien Lösemitteln

Verpackung/Gebindegrößen

  • Weiss:
    10 l
  • ColorExpress:
    2,375 l

Farbtöne

Weiss

Über die ColorExpress-Stationen (Capalac mix) auch in vielen Sonderfarbtönen der 3D-Collection sowie in vielen Farbtönen anderer Kollektionen herstellbar.

Lagerung

Kühl
Gebinde dicht verschlossen halten.

Dichte

ca. 1,2 g/cm3

Geeignete Untergründe

Unbeschichtete und beschichtete Holz­bau­teile.
Der Untergrund muss sauber, tragfähig, trocken und frei von trennenden Substanzen sein. Die Holzfeuchte darf bei masshaltigen Holzbauteilen 13 % und bei begrenzt und nicht masshaltigen Holzbauteilen 15 % nicht überschreiten.

Untergrundvorbereitung

Holzbauteile Holzoberflächen in Faserrichtung schleifen, gründlich reinigen und austretende Holz­inhaltsstoffe wie z.B. Harze und Harzgallen entfernen. Scharfe Kanten brechen (siehe BFS-Merkblatt Nr. 18)

Tragfähige Altbeschichtungen:
Altbeschichtungen anschleifen und/oder anlaugen. Nicht tragfähige Altbeschich­tun­gen entfernen.

Auftragsverfahren

Verarbeitung:
Vor Gebrauch gut aufrühren und bei Bedarf mit 5–10 % Kunstharzverdünner ver­dünnen.

Beschichtungsaufbau

Untergrund Einsatz Untergrund-
vorbereitung
Imprägnierung Grundierung Zwischen-
beschichtung *
Schluss-
beschichtung
unbeschichtete 

Holzbauteile

aussen gemäss BFS-
Merkblatt Nr. 18
Capalac Holz-Imprägniergrund1) Capalac
GrundierWeiss
Capalac oder
Capacryl Lacke
oder
Capadur Color Wetterschutzfarbe
Capalac oder
Capacryl Lacke
oder
Capadur Color Wetterschutzfarbe
Tragfähige Alt-
beschichtungen
aussen anschleifen/anlaugen Capalac
GrundierWeiss
* Auf masshaltigen Holzbauteilen ist gemäss BFS-Merkblatt Nr. 18 eine zweifache Zwischenbeschichtung erforderlich.

1) Nur bei bläue gefährdeten Hölzern notwendig

Verbrauch

Ca. 100 ml/m2/Auftrag

Verarbeitungsbedingungen

Material-, Umluft- und Untergrundtemperatur:
Mind. 5 °C

Trocknung/Trockenzeit

Bei 20 °C und 65 % relativer Luftfeuchtigkeit. staubtrocken griffest
nach Stunden 2–3 4–5

Bei niedrigeren Temperaturen und höherer Luftfeuchtigkeit verzögern sich die Trocknungszeiten. Bei der Endlackierung mit Capacryl oder Capadur unbedingt 2–3 Tage Trocknung einhalten, da ansonsten noch zu viel Lösemittel in der Grundierung oder im Holzuntergrund vorhanden sind. Dies könnte zur Blasenbildung führen.

Werkzeugreinigung

Nach Gebrauch mit Testbenzin bzw. Terpen­tin­ersatz.

Hinweis

Beim Einsatz von Capalac GrundierWeiss auf Altanstrichen und der weiteren Beschichtung mit wässrigen Produkten wie Capacryl und Capadur Color hat unbedingt ein Zwischen­schliff von Capalac GrundierWeiss zu erfol­gen, um Benetzungs- und Haftungs­störungen zu vermeiden. Die Absperrfähigkeit beim Einsatz von Capalac GrundierWeiss ist vor der Be­schichtung zu prüfen (gilt nur beim Einsatz von wässrigen Endlacken wie Capacryl und Capadur Color Wetterschutzfarbe).

Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

Entzündlich. Schädlich für Wasser­orga­­nismen, kann in Gewässern längerfristig schäd­liche Wirkungen haben.
Darf nicht in die Hände von Kindern ge­langen. Behälter dicht ge­schlossen an einem gut ge­lüfteten Ort auf­be­wahren.
Von Zünd­quellen fern­halten – Nicht rauchen. Dampf/Aerosol nicht einatmen. Berührung mit den Augen und der Haut ver­meiden.
Nicht in die Kana­li­sation/Gewässer oder ins Erd­reich ge­langen lassen. Bei un­zureichender Be­lüftung Atem­schutz­gerät anlegen. Nur in gut ge­lüf­teten Bereichen verwenden.
Bei Ver­schlucken kein Erbrechen herbeiführen. Sofort ärztlichen Rat einholen und Ver­packung oder dieses Etikett vor­zeigen.
Enthält 2-Butanonoxim, Cobaltcarboxylat, Propiconazol – kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Entsorgung

Nur restent­leertes Gebinde zum Recycling geben. Gebinde mit Resten bei einer Sammel­stelle für Altlacke abgeben.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat. A/g): 350 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. 350 g/l VOC.

Nähere Angaben

Siehe Sicherheitsdatenblatt.

Technischer Beratungsservice

Tel.: 043 399 42 22
Fax:  043 399 42 23
E-Mail: info@caparol.ch