Filtergrund grob

Umweltschonende, absperrende Grundbeschichtung für innen gegen Nikotin-, Wasser-, Russ- und Fettflecken vor nachfolgenden Struktur-Beschichtungen.

Verwendungszweck

Pigmentierter Beschichtungsstoff auf Disper­sions-Basis zur Absperrung und Bindung von Nikotin-, Wasser-, Russ- und Fettflecken vor nachfolgenden Beschichtungen.

Caparol-Filtergrund grob ist weiss-transparent ein­ge­stellt, er bindet verfärbende oder durchschlagende Verschmutzungen und Flecken sichtbar aber unlöslich ein. Eine hohe Griffig­keit und gutes Haftvermögen für nach­folgende Struktur-Beschichtungen zeichnen dieses Produkt zusätzlich aus.
Caparol-Filtergrund grob dient als Grund­anstrich vor nachfolgender Schluss­beschich­tung mit Caparol-Kunstharz­putzen.

Eigenschaften

  • wasserverdünnbar, umweltschonend
  • hohe Absperrwirkung
  • Absperrmittel nach VOB
  • bindet Verschmutzungen und Verfärbungen sichtbar ein
  • diffusionsfähig
  • hohes Haftvermögen
  • leichte und einfache Verarbeitung

Materialbasis

Kunststoffdispersion nach DIN 55945.

Verpackung/Gebindegrößen

12,5 l

Farbtöne

Weiss-transparent

Mit max. 5 % AVA – Amphibolin Vollton- und Abtön­farben oder CaparolColor Vollton- und Abtönfarben (ehem. Alpinacolor) ohne Be­ein­trächtigung der Absperrwirkung abtön­bar.

Lagerung

Kühl, aber frostfrei.

Dichte

ca. 1,2 g/cm3

Geeignete Untergründe

Die Untergründe müssen frei von Ver­schmutzungen, trennenden Substanzen und trocken sein.
VOB, Teil C, DIN 18363, Abs. 3 beachten.

Die entsprechenden SIA-Normen, GTK-Merkblätter und BFS-Merkblätter sind zu beachten.

Gemäss SIA-Norm 257, Kapitel 6, sind Untergründe aus Gips, z.B. anhand Checkliste/Prüfprotokoll des SMGV, mittels den entsprechenden Prüfmethoden zu prüfen. Die Prüfmethoden sind im Merkblatt Nr. 20 „Technische Richtlinien für Maler- und Lackierarbeiten des BFS / SMGV" beschrieben.

Untergrundvorbereitung

Flächen mit getrockneten Wasserflecken trocken durch Abbürsten reinigen. Flächen mit Nikotinverschmutzungen, Russ- oder Fettflecken mit Wasser unter Zusatz von fettlösenden Reinigungsmitteln säubern. Nach der Reinigung gut trocknen lassen.
Stark saugende Untergründe mit OptiGrund E.L.F. grundieren. Nicht festhaftende Beschichtungen ­­entfernen und entsprechend vorarbeiten.

Auftragsverfahren

Streichen, rollen oder spritzen.
Arbeitsgeräte nach Gebrauch mit Wasser reinigen.

Beschichtungsaufbau

Grundbeschichtung mit Caparol-Filter­grund grob unverdünnt. Gut trock­nen lassen (mindestens 12 Stunden).
Weiterbehandlung der Flächen auf der Grundbeschichtung mit Caparol-Filtergrund grob mit einem wasser­verdünnbaren Caparol-Struk­turputz, nach Verarbeitungsvorschrift.

Verbrauch

Auf glatten Flächen 200–250 ml/m2.
Auf rauhen Unter­gründen entsprechend mehr.

Verarbeitungsbedingungen

Untere Temperaturgrenze bei  der Verarbeitung und Trocknung:
+16 °C für Untergrund und Umluft.

Die Funktionalität von Caparol-Filtergrund grob ist nur gewährleistet, wenn die Tem­pe­ratur so hoch liegt, dass ein schnelles Ab­trocknen möglich ist. Sollte diese Tempe­ra­tur nicht vorliegen, muss der Filtergrund-Anstrich mittels Heissluftgebläse getrocknet werden, um eine gute Absperrwirkung zu erzielen.

Trocknung/Trockenzeit

Bei +20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte nach ca. 12 Stunden überarbeitbar.
Bei niedri­ge­ren Temperaturen ist eine längere Trocken­zeit vor der Überarbeitung einzuhalten.

Hinweis

Nicht für Nassräume mit sehr hoher Luft­­feuchte geeignet, z.B. Bäckereien, Fleischereien. Räume in denen Lebensmittel hergestellt, gelagert oder verkauft werden, müssen nach der Beschichtung vor der Weiterbenutzung mindestens 3 Tage gelüftet werden.

Bitte beachten (Stand bei Drucklegung)

Für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Bei Berührung mit den Augen sofort mit Wasser ausspülen. Bei Spritzverarbeitung Spritz­nebel nicht einatmen.
Nicht in die Kanali­sa­tion, Gewässer oder ins Erdreich ge­langen lassen. Nähere Angaben: Siehe Sicherheits­daten­blatt.

Entsorgung

Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste können als Abfälle von Farben auf Wasserbasis, ein­ge­trocknete Materialreste als ausgehärtete Farben oder als Hausmüll entsorgt werden.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat. A/g): 30 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. 25 g/l VOC.

Deklaration der Inhaltsstoffe

Calciumhydroxid, Polyacrylatharz­dispersion, Titandioxid, Calciumcarbonat, Wasser, Additive

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Problem­fälle und deren anstrichtechnische Behand­lung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. In schwierigen Fällen beraten Sie unsere Fachberater detailliert und objektbezogen.

KundenServiceCenter

Tel.: 043 399 42 22
Fax:  043 399 42 23
E-Mail: info@caparol.ch

Technische Information

  • Technische Information
  • Sicherheitsdatenblatt

  • Sicherheitsdatenblatt