Filtergrund grob

Umweltschonende, absperrende Grundbeschichtung für innen gegen Nikotin-, Wasser-, Russ- und Fettflecken vor nachfolgenden Struktur-Beschichtungen.

Verwendungszweck

Pigmentierter Beschichtungsstoff auf Disper­sions-Basis zur Absperrung und Bindung von Nikotin-, Wasser-, Russ- und Fettflecken vor nachfolgenden Beschichtungen.

Filtergrund grob ist weiss-transparent ein­ge­stellt, er bindet verfärbende oder durchschlagende Verschmutzungen und Flecken sichtbar, aber unlöslich ein. Eine hohe Griffig­keit und gutes Haftvermögen für nach­folgende Struktur-Beschichtungen. Filtergrund grob dient als Grund­anstrich vor nachfolgender Schluss­beschich­tung mit Caparol-Dispersions­putzen.

Eigenschaften

  • wasserverdünnbar, umweltschonend
  • hohe Absperrwirkung
  • Absperrmittel nach VOB
  • bindet Verschmutzungen und Verfärbungen sichtbar ein
  • diffusionsfähig
  • hohes Haftvermögen
  • leichte und einfache Verarbeitung
  • entspricht Minergie-Eco
  • Schweizer Umweltetikette C

Materialbasis

Kunststoffdispersion nach DIN 55945.

Verpackung/Gebindegrößen

12,5 l

Farbtöne

Weiss-transparent.

Mit max. 5 % CaparolColor Abtönfarben oder AmphiColor® Voll- und Abtönfarben ohne Be­ein­trächtigung der Absperrwirkung abtön­bar.

Lagerung

Kühl, aber frostfrei.

Dichte

ca. 1,2 g/cm3

Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

innen 1 innen 2 innen 3 aussen 1 aussen 2
+ + +
(–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

Geeignete Untergründe

Die Untergründe müssen frei von Ver­schmutzungen, trennenden Substanzen und trocken sein.

Die entsprechenden SIA-Normen, SMGV-Merkblätter sowie BFS-Merkblätter sind zu beachten.

Gemäss SIA-Norm 257, Kapitel 6, sind Untergründe aus Gips, z.B. anhand Checkliste/Prüfprotokoll des SMGV, mittels den entsprechenden Prüfmethoden zu prüfen. Die Prüfmethoden sind im Merkblatt Nr. 20 „Technische Richtlinien für Maler- und Lackierarbeiten des BFS / SMGV" beschrieben.

Untergrundvorbereitung

Flächen mit getrockneten Wasserflecken trocken durch Abbürsten reinigen. Flächen mit Nikotinverschmutzungen, Russ- oder Fettflecken mit Wasser unter Zusatz von fettlösenden Reinigungsmitteln säubern. Nach der Reinigung gut trocknen lassen.
Stark saugende Untergründe mit OptiGrund E.L.F. grundieren. Nicht festhaftende Beschichtungen ­­entfernen und entsprechend vorarbeiten.

Auftragsverfahren

Streichen, rollen oder spritzen.
Arbeitsgeräte nach Gebrauch mit Wasser reinigen.

Beschichtungsaufbau

Grundbeschichtung mit Filter­grund grob unverdünnt. Gut trock­nen lassen (mindestens 12 Stunden).
Weiterbehandlung der Flächen auf der Grundbeschichtung mit Filtergrund grob mit einem wasser­verdünnbaren Caparol-Struk­turputz nach Verarbeitungsvorschrift.

Verbrauch

Auf glatten Flächen 200–250 ml/m2.
Auf rauhen Unter­gründen entsprechend mehr.

Verarbeitungsbedingungen

Untere Temperaturgrenze bei  der Verarbeitung und Trocknung:
+16 °C für Untergrund und Umluft.

Die Funktionalität von Filtergrund grob ist nur gewährleistet, wenn die Tem­pe­ratur so hoch liegt, dass ein schnelles Ab­trocknen möglich ist. Sollte diese Tempe­ra­tur nicht vorliegen, muss der Filtergrundanstrich mittels Heissluftgebläse getrocknet werden, um eine gute Absperrwirkung zu erzielen.

Trocknung/Trockenzeit

Bei +20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte nach ca. 12 Stunden überarbeitbar.
Bei niedri­ge­ren Temperaturen ist eine längere Trocken­zeit vor der Überarbeitung einzuhalten.

Hinweis

Nicht für Nassräume mit sehr hoher Luft­­feuchte geeignet z.B. Bäckereien, Fleischereien. Räume in denen Lebensmittel hergestellt, gelagert oder verkauft werden, müssen nach der Beschichtung vor der Weiterbenutzung mindestens 3 Tage gelüftet werden.

Bitte beachten (Stand bei Drucklegung)

Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Während der Verarbeitung und Trocknung für gründliche Belüftung sorgen. Essen, Trinken und Rauchen während des Gebrauchs des Produktes ist zu vermeiden. Bei Berührung mit den Augen oder der Haut sofort gründlich mit Wasser abspülen. Nicht in die Kanalisation, Gewässer oder ins Erdreich gelangen lassen. Reinigung der Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Wasser und Seife. Spritznebel nicht einatmen. Kombifilter A2/P2 verwenden.

Entsorgung

Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste bei der Sammelstelle für Altfarben/Altlacke abgeben, eingetrocknete Materialreste als Bau- und Abbruchabfälle oder als Siedlungsabfälle bzw. Hausmüll entsorgen.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat. A/g): 30 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. 25 g/l VOC.

Deklaration der Inhaltsstoffe

Polyacrylatharz­dispersion, Titandioxid, Calciumcarbonat, Silikate, Wasser, Aliphaten (<2%), Additive, Konservierungsmittel

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Problemfälle und deren anstrichtechnische Behandlung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. In schwierigen Fällen beraten Sie unsere Fachberater detailliert und objektbezogen.

Technischer Beratungsservice

Tel.: 043 399 42 22
Fax:  043 399 42 23
E-Mail: info@caparol.ch

Technische Information

Sicherheitsdatenblatt