AquaSperrgrund

Wasserverdünnbare, absperrende Grundbeschichtung für innen und aussen mit haftvermittelnden Eigenschaften.

Verwendungszweck

Für Beschichtungen mit guten absperrenden Eigenschaften bei Nikotin, Russ- und Wasser­­flecken, verfärbenden Inhaltsstoffen und anilinhaltigen Substanzen aus dem Untergrund. Auch als Absperrbeschichtung vor nach­fol­gen­­­den Tapezierungen einsetzbar.

Eigenschaften

  • wasserverdünnbar, umweltschonend
  • hohe Absperrwirkung
  • Absperrmittel nach VOB
  • diffusionsfähig
  • sd-Wert < 0,1 m
  • hohes Haftvermögen
  • geruchsarm
  • spannungsarm
  • alkaliresistent

Materialbasis

Kationisches Polymerisatharz in Lösung.

Verpackung/Gebindegrößen

12,5 l

Farbtöne

Weiss

Das Material kann nicht abgetönt werden, da mit anderen Produkten keine Verträg­lich­keit gegeben ist.

Glanzgrad

Matt

Lagerung

Kühl, aber frostfrei.

Dichte

ca. 1,4 g/cm3

Geeignete Untergründe

Die Untergründe müssen frei von Verschmutzungen, trennenden Substanzen und trocken sein.
Bezüglich der evtl. notwendigen Vor­be­handlungen unsere Technische Infor­­mation Nr. 650 „Untergründe und deren ­Vorbe­handlungen" beachten.
VOB, Teil C, DIN 18363, Abs. 3 beachten.

Die entsprechenden SIA-Normen, GTK-Merkblätter und BFS-Merkblätter sind zu beachten.

Gemäss SIA-Norm 257, Kapitel 6, sind Untergründe aus Gips, z.B. anhand Checkliste/Prüfprotokoll des SMGV, mittels den entsprechenden Prüfmethoden zu prüfen. Die Prüfmethoden sind im Merkblatt Nr. 20 „Technische Richtlinien für Maler- und Lackierarbeiten des BFS / SMGV" beschrieben.

Untergrundvorbereitung

Alle üblichen mineralischen Untergründe (Putze, Beton, Mauerwerk), Gips, Gips­platten, Altanstriche, keramische Beläge sowie Glas, Kunststoffe (vorab Probe­beschichtung ausführen) und NE-Metalle.
Nikotinverschmutzungen sowie Russ- oder Fettflecken mit Wasser unter Zusatz fett­lösender Haushaltsreinigungsmittel abwaschen und gut trocknen lassen. Ausgetrocknete Wasserflecken trocken durch Abbürsten reinigen.

Auftragsverfahren

Zu verarbeiten mit Pinsel und Rolle. Arbeitsgeräte nach dem Gebrauch mit Wasser reinigen.

Beschichtungsaufbau

Grundanstrich
Mit unverdünntem Material ausführen. Bei extremer Belastung einen zweiten Auf­trag ausführen.

Weiterbehandlung

Mit allen Caparol-Disper­sions-Innenfarben unter Beachtung der jeweils gültigen Techn. Information.

Verbrauch

Ca. 90–110 ml/m2 pro Arbeitsgang auf glattem Untergrund.
Auf rauhen Flächen entsprechend mehr. Exakten Verbrauch durch Probebeschichtung am Objekt ermitteln.

Verarbeitungsbedingungen

Untere Temperaturgrenze bei der Verarbeitung und Trocknung:
+5 °C für Umluft und Untergrund
Für eine optimale Absperrwirkung gilt eine Mindesttemperatur von +16 °C.

Trocknung/Trockenzeit

Bei +20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte nach 12 Stunden überstreichbar.
Bei niedrigerer Temperatur und höherer Luftfeuchte ve­r­längern sich diese Zeiten.

Hinweis

Caparol AquaSperrgrund darf nicht mit anderen Werkstoffen vermischt oder ver­dünnt werden. Bei Aussenanwendung muss Aqua-Sperrgrund vor Feuchtigkeit geschützt und nach Trocknung, jedoch spätestens nach 24 Stunden, überstrichen werden. 

Für Flächen, die extreme Verschmutzungen oder Verunreinigungen aufweisen oder Räume, die innerhalb eines Tages renoviert und wieder bezogen oder genutzt werden sollen, empfehlen wir die hochdeckende Schnellrenovierfarbe Dupa-inn Nº1 ein­zusetzen.

Räume in denen Lebensmittel hergestellt, gelagert oder verkauft werden, müssen nach der Beschichtung vor der Weiterbenutzung mindestens 3 Tage gelüftet werden.

Bitte beachten (Stand bei Drucklegung)

Für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Bei Berührung mit den Augen sofort mit Wasser ausspülen. Bei Spritzverarbeitung Spritznebel nicht einatmen.
Nicht in die Kanalisation, Ge­wässer oder ins Erdreich gelangen lassen. Nähere Angaben: Siehe Sicherheitsdaten­blatt.

Entsorgung

Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste können als Abfälle von Farben auf Wasserbasis, ein­getrocknete Materialreste als ausgehärtete Farben oder als Hausmüll entsorgt werden.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat. A/g): 30 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. 20 g/l VOC.

Deklaration der Inhaltsstoffe

Polyacrylatharz, Titandioxid, Silikate, Wasser, Additive

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren anstrichtechnische Behandlung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden.
Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht auf­geführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Aussendienst­mit­arbeitern Rück­sprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

KundenServiceCenter

Tel.: 043 399 42 22
Fax:  043 399 42 23
E-Mail: info@caparol.ch

Technische Information

  • Technische Information
  • Sicherheitsdatenblatt

  • Sicherheitsdatenblatt