AmphiSilan Grundierfarbe

Haftvermittelnde Spezial-Grundiermittel für nachfolgende Siliconharz- und Dispersionsbeschichtungen. Rationell und nebelfrei im Nespri-TEC Spritzverfahren zu verarbeiten.
  • Verwendungszweck

    Wasserverdünnbare, pigmentierte Grundierfarbe für haftvermittelnde Aussen- und Innenanstriche auf dichten, glatten Untergründen und festigt angewitterte Kunstharzputze vor nachfolgenden AmphiSilan-, ThermoSan- bzw. allen Nespri-TEC-Produkten. Je nach Witterungsbedingung gegebenenfalls Gerüstnetze bzw. -planen anbringen.

    Materialbasis

    Spezielle Kunststoffdispersionen

    Verpackung/Gebindegrößen

    • Standardware: 12,5 l Eimer, 25 l Hobbock

     

    Farbtöne

    Weiss.

    AmphiSilan Grundierfarbe ist im ColorExpress-System maschinell nach allen gängigen Farbtonkollektionen in hellen bis ca. Hellbezugswert 70 Farbtönen abtönbar.

    Lagerung

    Kühl, aber frostfrei.

    Dichte

    1,4 g/m³

    Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

    innen 1 innen 2 innen 3 aussen 1 aussen 2
    + + + + +
    (–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

    Geeignete Untergründe

    Die Untergründe müssen frei von Verschmutzungen, trennenden Substanzen und ausreichend ausgehärtet sein.
    Die entsprechenden SIA-Normen, GTK-Merkblätter sowie BFS-Merkblätter sind zu beachten.

    Untergrundvorbereitung

    Bitte bezüglich der Eignung auf verschiedene Untergründe und deren notwendige Vorbehandlung unsere Technische Information Nr. 650 „Untergründe und deren Vorbehandlungen" beachten.

    Auftragsverfahren

    Im Streich-, Roll- oder mit speziellen Nespray-Airlessgeräten.

    Spritzauftrag:

    Spritzwinkel: 30°
    Düse: spezielle Nespray 0,016–0,019" Doppeldüse
    Materialtemperatur wird automatisch geregelt.
    Der Spritzdruck (geöffnete Spritzpistole) beim NesprayPLUS-Airlessgerät liegt im grün gekennzeichneten Bereich des Manometers. Bei der NesprayKIT-Schlauchtrommel ist dieses in Eigenverantwortung am jeweiligen Airlessgerät einzustellen.

    Andere Beschichtungsmaterialien, speziell Grundierungen, können auch mit Nespray-Airlessgeräten verarbeitet werden. Bei diesen Produkten ist jedoch eine nebel­freie Verarbeitung nicht gewährleistet. Diese Produkte sind mit den entsprechenden Vor­sichtsmassnahmen zu verarbeiten.

    Beschichtungsaufbau

    AmphiSilan Grundierfarbe unverdünnt auftragen.

    Verbrauch

    Ca. 150–250 ml/m², je nach Untergrundbeschaffenheit. Exakten Verbrauch durch Probebeschichtung ermitteln.

    Verarbeitungsbedingungen

    Untere Temperaturgrenze bei der Verarbeitung und Trocknung: 
    +5 °C für Umluft und Untergrund

    Trocknung/Trockenzeit

    Bei +20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte nach ca. 12 Stunden überarbeitbar. Bei niedrigeren Temperaturen entsprechend längere Trockenzeiten einhalten.

    Hinweis

    AmphiSilan Grundierfarbe ist nicht geeignet für waagerechte Flächen mit Wasserbelastung.Verträglichkeit. Um die speziellen Eigenschaften zu erhalten, keine anderen Werkstoffe zusetzen.

    Bitte beachten (Stand bei Drucklegung)

    Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Während der Verarbeitung und Trocknung für gründliche Belüftung sorgen. Essen, Trinken und Rauchen während des Gebrauchs der Farbe ist zu vermeiden. Bei Berührung mit den Augen oder der Haut sofort gründlich mit Wasser abspülen. Nicht in die Kanalisation, Gewässer oder ins Erdreich gelangen lassen. Reinigung der Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Wasser und Seife. Spritznebel und Sprühnebel nicht einatmen. Nähere Angaben: Siehe Sicherheitsdatenblatt.

    Entsorgung

    Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste bei der Sammelstelle für Altfarben/Altlacke abgeben, eingetrocknete Materialreste als Bau- und Abbruchabfälle oder als Siedlungsabfälle bzw. Hausmüll entsorgen.

    EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

    dieses Produktes Kat. A/c): 40 g/l (2010). Dieses Produkt enthält max. 30 g/l VOC.

    Deklaration der Inhaltsstoffe

    Polyacrylatharz, Silikonharz, Calciumcarbonate, Silikate, Filmbildehilfsmittel, Additive, Konservierungsmittel

    Technische Beratung

    Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren technische Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Aussendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

    Technischer Beratungsservice

    Tel.: 043 399 42 22
    Fax:  043 399 42 23
    E-Mail: info@caparol.ch

    Technische Information

    Sicherheitsdatenblatt