Capatect ZF-Spachtel 699

Verarbeitungsfertige, faserverstärkte, zementfreie Leichtspachtelmasse auf Dispersionsbasis zur Herstellung gewebearmierter Spachtelschichten

Verwendungszweck

Armierungsspachtel für das Ca­patect-WDV-System auf Polystyrol-Dämmplatten. Renovierungsspachtel. Geeignet für das Setzen von Eckschienen.

Eigenschaften

  • Brandverhalten „schwerentflammbar"
  • sehr gute Haftung
  • witterungsbeständig, wasserabweisend nach DIN V 18550
  • wasserdampfdurchlässig
  • wasserverdünnbar
  • spannungsarm
  • verarbeitungsfertig
  • leichte, geschmeidige Verarbeitung
  • pastös

Verpackung/Gebindegrößen

20 kg Eimer

Farbtöne

Naturweiss

Lagerung

Kühl, trocken und frostfrei.
Vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.

Dichte

ca. 1,2 kg/dm3

Wärmeleitfähigkeit

λ = 0,7 W/(m·K)

Diffusionswiderstandszahl µH2O

μ < 300

Wasseraufnahmekoeffizient

w ≤ 0,14 kg/(m2 · h0,5) nach SN EN 1062 - Klasse W2 (mittel)

Produkt-Nr.

699

Untergrundvorbereitung

Eventuell vorhandene Versätze an den Stössen von Polystyrol-Hartschaumplatten sind vorher abzuschleifen. Anhaftender Schleifstaub ist zu entfernen. Fensterbänke und sonstige Anbauteile abkleben.

Materialzubereitung

Capatect ZF-Spachtel 699 ist verarbeitungsfertig und wird lediglich kurz aufgerührt.
Eine Konsistenzregulierung durch geringfügige Wasserzugabe ist möglich.
Die Armierungsmasse ist jeweils in Bahnen­breite des Gewebes auf die Dämm­platten aufzutragen und das Capatect Gewebe 650 mit ca. 10 cm Überlappung einzudrücken. Nachfolgend nass in nass überspachteln, so dass eine vollflächige Abdeckung des Gewebes sichergestellt ist.
Das Gewebe sollte im oberen Drittel der Armierungsschicht liegen. Die Gesamt­schichtdicke muss ca. 2–3 mm betragen. 
Beim Einsatz von Capatect Gewebe-Eckschutz werden die Gewebe­bahnen lediglich bis zur Ecke geführt.

Verbrauch

Armierungsschicht:

Je mm Schichtdicke ca. 1,2 kg/m2.
Bei diesen Verbrauchsangaben handelt es sich um Richtwerte; objektabhängige oder verarbeitungsbedingte Abweichungen sind zu berücksichtigen.

Verarbeitungsbedingungen

Während der Verarbeitung und in der Trocknungsphase dürfen die Umgebungs- und Untergrundtemperaturen nicht unter +5 °C und über +30 °C liegen.
Nicht unter direkter Sonneneinwirkung, bei starkem Wind, Nebel oder hoher Luftfeuchtigkeit verarbeiten.

Trocknung/Trockenzeit

Bei 20 °C und 65 % relativer Luftfeuchtig­keit ist die Armierungsputzschicht nach 24 Stunden oberflächentrocken, durch­ge­trocknet und belastbar nach 3 Tagen. Vor der weiteren Überarbeitung ist das Material, in der gesamten Schichtdicke, auf ausreichende Trocknung hin zu überprüfen.

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit Wasser.

Bitte beachten (Stand bei Drucklegung)

Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Bei Berührung mit den Augen sofort mit Wasser ausspülen. Nicht in die Kanalisation, Gewässer oder ins Erdreich gelangen lassen.

Entsorgung

Nur restentleertes Gebinde zum Recy­cling geben. Flüssige Materialreste können als Abfälle von wassermischbaren Kleb­stoffen, eingetrocknete Materialreste als ausge­härtete Klebstoffe oder als Hausmüll ent­­sorgt werden.

Sicherheitsbezogene Daten / Gefahren- und Transportkennzeichnung

Siehe Sicherheitsdatenblatt.

Nähere Angaben

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden.

Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Aussendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

KundenServiceCenter

Tel.: 043 399 42 22
Fax:  043 399 42 23
E-Mail: info@caparol.ch