CapaCoustic Melapor Abhangset

Set zur Abhängung und Befestigung der CapaCoustic Melapor Baffles

Beschreibung

Materialbeschreibung
CapaCoustic Melapor-Elemente bestehen aus einem duroplastischen, elastifizierten Weichschaumstoff auf Melaminharzbasis mit einer filigranen offenzelligen Struktur.

Systembeschreibung

Die CapaCoustic Melapor-Platten können sowohl direkt als Wand- und Decken­­ver­kleidung auf den tragfähigen Unter­grund geklebt oder mit Standard T-Schienen als Baffle oder Deckensegel im freien Raum abgehängt werden. 
Aufgrund der schnellen Montage und einfachen Bearbeitung sind CapaCoustic Melapor-Elemente ideal zur nach­träglichen Sanierung geeignet.

Systemkomponenten


I. Direkte Verklebung:
  • CapaCoustic Melapor-Kleber
    Flexibler und gefüllter Dispersionskleber zur Verklebung von CapaCoustic Melapor-Panels 034/31-43. Prod.-Nr.: 037/13, Eimer-Inhalt: 25 kg
  • CapaCoustic Melapor-Panel 
    Das Sortiment umfasst gemäss Tabelle verschiedene Standardformate und Ober­flächen (siehe Tabelle).

II. Elemente zum Abhängen:

  • CapaCoustic Melapor-Baffle 
    Das Sortiment umfasst gemäss Tabelle ver­schiedene Standardtypen (siehe Tabelle).
  • CapaCoustic Melapor Deckensegel 
    Das Sortiment umfasst die Typen Konkav und Konvex (siehe Tabelle).
  • CapaCoustic Abhang-Set
    Als optionale Ergänzung für die Einzel­abhängung der CapaCoustic Melapor Baffles. Prod.-Nr.: 034/20

CapaCoustic Melapor Brekki

Bild 7 (031301_Tabelle_Melapor_Brekki.jpg)


Typ Glatt Typ Welle
Frequenz [Hz] αs Terz αp Oktave αs Terz αp Oktave
100 0,08 0,20 0,04 0,10
125 0,16 0,08
160 0,33 0,14
200 0,46 0,60 0,21 0,30
250 0,55 0,28
315 0,82 0,45
400 0,86 0,90 0,58 0,70
500 0,89 0,70
630 0,95 0,77
800 0,95 0,95 0,81 0,85
1000 0,97 0,88
1250 0,97 0,90
1600 0,99 1,00 0,92 0,95
2000 1,00 0,94
2500 1,01 0,97
3150 0,97 1,00 0,95 1,00
4000 0,96 0,98
5000 1,04 1,04
aw 0,90 0,60


CapaCoustic Melapor Panel

Bild 9 (031303_Tabelle_Melapor_Panel.jpg)
Typ Glatt Typ Welle
Frequenz [Hz] αs Terz αp Oktave αs Terz αp Oktave
100 0,08 0,20 0,04 0,10
125 0,16 0,08
160 0,33 0,14
200 0,46 0,60 0,21 0,30
250 0,55 0,28
315 0,82 0,45
400 0,86 0,90 0,58 0,70
500 0,89 0,70
630 0,95 0,77
800 0,95 0,95 0,81 0,85
1000 0,97 0,88
1250 0,97 0,90
1600 0,99 1,00 0,92 0,95
2000 1,00 0,94
2500 1,01 0,97
3150 0,97 1,00 0,95 1,00
4000 0,96 0,98
5000 1,04 1,04
aw 0,90 0,60

CapaCoustic Melapor Baffle Achsabstand 935 mm
Bild 6 (031300_Tabelle_Melapor_Baffle_935.jpg)


Typ Rechteck Typ Rund Typ Ellipse
Frequenz [Hz] αs Terz αp Oktave αs Terz αp Oktave αs Terz αp Oktave
100 0,07 0,10 0,06 0,10 0,05 0,10
125 0,11 0,08 0,06
160 0,12 0,15 0,13
200 0,13 0,20 0,18 0,20 0,13 0,15
250 0,20 0,17 0,17
315 0,32 0,23 0,22
400 0,35 0,45 0,31 0,30 0,24 0,30
500 0,46 0,31 0,30
630 0,53 0,35 0,35
800 0,62 0,65 0,40 0,45 0,39 0,40
1000 0,62 0,45 0,44
1250 0,64 0,44 0,41
1600 0,62 0,65 0,45 0,45 0,44 0,40
2000 0,63 0,44 0,41
2500 0,63 0,44 0,41
3150 0,66 0,70 0,43 0,40 0,43 0,40
4000 0,67 0,41 0,41
5000 0,71 0,41 0,41
aw 0,30 0,30 0,30

CapaCoustic Melapor Baffle Achsabstand 625 mm
Bild 5 (031299_Tabelle_Melapor_Baffle_625.jpg)


Typ Rechteck Typ Rund Typ Ellipse
Frequenz [Hz] αs Terz αp Oktave αs Terz αp Oktave αs Terz αp Oktave
100 0,08 0,15 0,09 0,15 0,07 0,15
125 0,13 0,14 0,12
160 0,17 0,24 0,21
200 0,21 0,30 0,25 0,30 0,21 0,25
250 0,30 0,29 0,30
315 0,41 0,35 0,31
400 0,49 0,60 0,43 0,45 0,35 0,45
500 0,64 0,45 0,45
630 0,70 0,53 0,52
800 0,76 0,80 0,61 0,65 0,60 0,60
1000 0,82 0,65 0,60
1250 0,81 0,62 0,61
1600 0,82 0,80 0,64 0,65 0,62 0,60
2000 0,83 0,63 0,60
2500 0,81 0,63 0,61
3150 0,81 0,80 0,62 0,60 0,63 0,60
4000 0,81 0,62 0,60
5000 0,85 0,60 0,61
aw 0,30 0,30 0,30

CapaCoustic Melapor Deckensegel (Abhängehöhe ca. 1000 mm)
Bild 8 (031302_Tabelle_Melapor_Deckensegel_.jpg)


Typ Konkav Typ Konvex
Frequenz [Hz] AObj [m2] Terz AObj [m2] Terz
100 0,40 0,40
125 0,60 0,60
160 0,60 0,60
200 0,40 0,50
250 0,70 0,70
315 0,80 0,90
400 1,00 1,10
500 1,10 1,20
630 1,20 1,30
800 1,30 1,40
1000 1,50 1,50
1250 1,60 1,60
1600 1,60 1,70
2000 1,60 1,60
2500 1,60 1,60
3150 1,50 1,60
4000 1,50 1,50
5000 1,50 1,70

Verwendungszweck

In Räumen mit starker Halligkeit besteht sehr oft der Bedarf zur Durchführung von Nachhall regulierenden Massnahmen. ­Zur Reduzierung der Nachhallzeit werden in solchen Fällen Systeme mit schall­absor­­bierenden Eigenschaften in den be­troffenen Räumen angeordnet.
Insbesondere werden hierfür offenporöse und haufwerksporige Materialien ein­ge­setzt, die die eindringende Schallenergie reduzieren. Die Reduzierung der Schall­energie erfolgt bei der Beschallung durch die Reibung der bei der Schallausbreitung in Schwingung versetzten Gasteilchen der Luft an den Porenwandungen innerhalb der offenporösen Struktur.

Typische Einsatzgebiete sind z.B.:
- Büroräume und Call-Center,
- Verkaufsräume,
- Restaurants,
- Schulen und Kindertagesstätten,
- Versammlungsstätten,
- Schulungs- bzw. Seminarräume,
- Maschinen- und Produktionshallen,
- Musikproberäume, Tonstudios.

Eigenschaften

Materialeigenschaften

  • hohes Schallabsorptionsvermögen (vgl. Diagramme)
  • Temperaturbeständigkeit:
    Langfristig: von –40 °C bis +180 °C
    Kurzfristig: bis +200 °C
  • Wärmeleitfähigkeit λ = 0,035 W/(m·K) nach DIN 52612 
  • Brandverhalten: C-S1,d0, geprüft nach DIN EN 13501-1; entspricht Klasse B1 nach DIN 4102-1 (mit im System geprüftem Kleber und Farbbeschichtung)
  • Rohdichte: ca. 10 kg/m³
  • mineralfaserfrei und physiologisch unbedenklich
  • Farbton: weiss, farbig können die Ele­men­te mit CapaTrend gemäss Caparol Farbtonkarte 3D-plus beschichtet werden (ohne negativen Einfluss auf das Absorptions- und Brandverhalten)
  • keine statische Aufladung – zieht keinen Staub an

Lieferbare Typen

Sortimentübersicht

I. Direkte Verklebung:

CapaCoustic Melapor-Panel
Weisses oder farblich beschichtetes Absorptionselement mit einer glatten oder wellenförmigen Oberflächenstruktur. Diese können direkt als Wand- und Deckenverkleidung auf tragfähigen ­Unter­grund geklebt werden.
Typ Produkt-Nr. Masse Stück/Karton m2/Karton
Länge mm Breite mm Dicke mm
Glatt mit Fase
Bild 13 (031307_glatt.jpg) 034/31
034/32
625
1250
625
625
50
50
16
8
ca. 6,25
ca. 6,25
Welle
Bild 16 (031309_welle.jpg) 034/33 1250 625 45 22 ca.17,19
Brekki
Bild 15 (031308_brekkie.jpg) 034/42
034/43
Grösse M, ca. A=400/B=440
Grösse L, ca. A=535/B=580
40
24
ca. 2,96
ca. 3,16


II. Elemente zum Abhängen:

CapaCoustic Melapor-Baffle
Weisses oder farblich beschichtetes Absorptionselement in rechteckiger, runder oder elliptischer Form mit einer glatten Oberflächenstruktur und einer werksseitigen T-Nut. (Schienen nicht im Lieferumfang enthalten)
Typ Produkt-Nr. Masse Stück/Karton Reihen-Mttelabstand m2/Karton
Länge mm Breite mm Dicke mm
Rund
Bild 12 (031306_baff_rund.jpg) 034/21 1200 Ø 150
8 625 1,3
937,5 0,77
Ellipse
Bild 10 (031304_baff_ell.jpg) 034/22 1200 B=172 A=110 8 625 1,3
937,5 0,77
Rechteck

Bild 11 (031305_baff_re.jpg)
034/23 1200 625 50
8 625 1,3
937,5 0,77



III. Elemente zum Abhängen:

CapaCoustic Melapor-Baffle
Miteinander abgestimmte Befestigungselemente für die Einzelabhängung der CapaCoustic Melapor Baffle.

Typ Produkt-
Nr.
Anhänger-Zubehör pro Set Stück/m2
Abhang-Set Baffle

Bild 2 (031296_Capacoustic_Abhang-Set_Baffle.jpg)

034/20 Bild 14 (031295_Baffles_Zubehoer.jpg)
  • 1 Stück T-Schiene in der Länge 1190
  • 2 Stück Deckenbefestiger
  • 2 Stück Drahtseile mit Kugelkopf, Länge 1500 mm
  • 2 Stück Drahtseilhalter mit Höhenverstellung und Haken zum Einhängen in die T-Schiene
8



IV. Elemente zum Abhängen:

CapaCoustic Melapor-Deckensegel
Weisses, gerundetes Absorp­tions­element, Radius 2.500 mm, mit einer glatten Ober­flächen­struk­tur im Format 1020 x 1020 mm und einer Dicke von 30 mm incl. Befestigungs­zubehör.

Typ Produkt-Nr. Masse Abhänger-Zubehör pro Segel Stück/
m2
Länge mm Breite mm Dicke mm
Konkav Abhängezubehör bis 4,5 m Höhe ist im Lieferumfang enthalten. Rückseitig Aluminium-Lochblech 2, mm als Träggerplatte. 1
Bild 3 (031297_MP_Deckens._konkav.jpg) 034/51 1020 1020 ca. 30
Konvex 1
Bild 4 (031298_MP_Deckens._konvex.jpg) 034/52 1020 1020 ca. 30

1. Untergrundvorbereitung
Der Untergrund muss eben, sauber, trocken, fest, tragfähig, frei von trennenden ­Sub­stanzen und schwach saugend sein. Staub, Schmutz sowie abblätternde An­striche sorgfältig entfernen. Falls not­wen­dig, die Fläche grundieren. Hinweise hierfür können der Technischen Infor­mation Nr. 650 „Untergründe und deren Vorbe­handlung" entnommen werden.

2. Verkleben des CapaCoustic Melapor-Panels

2.1 Vorbereitung der Klebemasse
Der CapaCoustic Melapor-Kleber ist für den Zahnkellenauftrag ohne weitere Zusätze verarbeitungsfertig eingestellt. Er muss nur mit einem langsam laufenden Rühr­werk kurz aufgerührt werden. Falls erforderlich, die Konsistenz mit etwas Wasser nach­stellen. Beim Auftrag mit der Lammfellrolle ist die Konsistenz nötigensfalls durch geringfügige Wasserzugabe (max. 2 %) ver­arbeitungs­gerecht einzustellen.

2.2 Auftrag des Klebers


Zahnkellenauftrag:

Der Kleber wird auf die Verlegefläche
oder auf die CapaCoustic Melapor-Panel gleich­mässig aufgezogen und ist an­schliessend mit einer 3 x 3 mm Zahnkelle durchzu­kämmen.

Rollenauftrag:

Der Kleberauftrag erfolgt mit einer Lamm­fellrolle (13 mm) und kann sowohl auf die CapaCoustic Melapor-Panels als auch auf die Verlegefläche gleichmässig verteilt werden, so dass eine gleichmässige Be­netzung der Klebefläche gewährleistet ist. Bei beiden Verfahren sind die CapaCoustic Melapor-Panels unmittelbar nach dem Aufbringen des CapaCoustic Melapor-Klebers zu verlegen. Die offene Zeit des Klebers beträgt bei 20 °C ca. 15 Minuten. Bei er­höhter Untergrund-Saugfähigkeit, Tem­pe­ratur, Luftbewegung trocknet der Kleber relativ schnell ab. Dadurch können Haf­tungsprobleme auftreten.

2.3 Verbrauch

ca. 1,5 kg/m2

2.4 Verarbeitungstemperatur

Während der Verarbeitung und der Trock­nungsphase dürfen die Umgebungs- und Untergrundtemperaturen nicht unter +5 °C absinken.

2.5 Verklebung
Die CapaCoustic Melapor-Panels auf den  Untergrund verkleben. Hierbei empfiehlt sich die Verwendung eines geeigneten An­druckbrettes (z.B. grossflächige PU-Scheibe), um Punktbelastungen zu ver­meiden, die die Platten schädigen können. Es ist darauf zu achten, dass die Sichtseite der Platten nicht durch Kleber verunreinigt wird. Um eine einwandfreie Optik zu ­er­halten, sollten die CapaCoustic Melapor-Panels mit einer mindestens 20 mm breiten Fuge verlegt werden.

3. Abhängen der Elemente Baffles

3.1 CapaCoustic Melapor Baffles
Befestigungsmaterialien zum vertikalen oder horizontalen Abhängen sind nicht im Lieferumfang enthalten, stehen jedoch als optionales Zubehör Prod.-Nr.: 034/20 zur Verfügung

3.1.1 Montage der CapaCoustic Melapor Baffles
Die T-Schiene aus dem CapaCoustic Abhang-Set 034/20 wird in die Baffle ein­geschoben und mit den im Abhang-Set enthaltenen Drahtseilen und Befesti­gungs­elementen von der Decke abgehängt. Um einem möglichen Verrutschen der Baffles vorzubeugen, wird empfohlen die Elemente mit einem Tropfen Silikon nach der Montage mittig auf der T-Schiene zu fixieren. Je nach Anforderungen können die Baffles auch mit handelsüblichen T-Schienen z.B. von USG/Donn und geeignetem Be­festigungsmaterial und Konstruktionen von der Decke abgehängt werden.

3.2 CapaCoustic Melapor Deckensegel

Die Deckensegel werden mit vier Befesti­gungspunkten direkt an der Decke be­festigt. Abhangzubehör für eine stufen­lose Ab­hängehöhe bis 4,5 Meter ist im Liefer­umfang enthalten.

4. Farbbeschichtung
Die CapaCoustic Melapor Elemente können vor bzw. nach der Montage mit CapaTrend im gewünschten Farbton beschichtet werden. Bei Angleichung an vorhandene Ober­flächen ist vorab eine Bemusterung erforder­lich.

4.1 Vorbereitung der Farbe
CapaTrend wird zu ca. 30–40 % mit ­sauberem Wasser verdünnt.


4.2 Farbauftrag
Der Farbauftrag ist ausschliesslich im Hoch- oder Niederdruckverfahren aus­zu­führen; die verdünnte Farbe wird mit einem Ab­stand von ca. 25 cm in 2–3 Arbeits­gängen im Kreuzgang aufgenebelt. Hierbei ist darauf zu achten, dass keine Vernetzung der Farbe auf der Oberfläche erfolgt. Die Beschichtung im Airlessverfahren ist nicht zu empfehlen.

4.3 Verbrauch
ca. 100 ml/m2 (unverdünnt)

4.4 Trocknung der Elemente
Die Elemente müssen zwischen den Arbeits­gängen ausreichend getrocknet werden. Während der Trocknung ist darauf zu achten, dass die Elemente planeben auf­liegen bzw. formstabil aufgehängt werden. Bevor die Elemente verklebt oder auf­gehängt werden, müssen diese gründlich durchtrocknen. Je nach Temperatur und Luftfeuchtig­keit beträgt die Trocknungs­zeit mindestens 24–48 Stunden.

Bitte beachten (Stand bei Drucklegung)

  • CapaCoustic Melapor-Kleber:
    Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Bei Berührung mit den Augen sofort mit Wasser ausspülen. Nicht in die Kana­li­sa­tion, Gewässer oder ins Erdreich ge­langen lassen.

Entsorgung

  • CapaCoustic Melapor-Kleber:
    Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste können als Abfalle von wassermischbaren Kleb­stoffen, eingetrocknete Materialreste als ausgehärtete Klebstoffe oder als Haus­müll entsorgt werden.
  • CapaCoustic Melapor:
    Muss unter Beachtung der örtlichen Vor­schriften z.B. einer geeigneten Deponie oder einer geeigneten Verbrennungs­anlage zugeführt werden.

Sicherheitsbezogene Daten / Gefahren- und Transportkennzeichnung

Siehe Sicherheitsdatenblatt.

Nähere Angaben

Die entsprechenden SIA-Normen und GTK-Merkblätter sind zu beachten.

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden.

Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Aussendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

KundenServiceCenter

Tel.: 043 399 42 22
Fax:  043 399 42 23
E-Mail: info@caparol.ch

Technische Information

  • Technische Information